Karpfen und der Fleischwolf

veröffentlicht am 30. April 2017 in Ratgeber von
Fleischwolf in Verwendung

Bei manchen Dingen ist es durchaus schwierig den Zusammenhang zu erkennen. Das trifft auch auf Karpfen und Fleischwölfe zu. Tatsächlich passen Karpfen aber ziemlich gut zu Fleischwölfen. Denn eine Vielzahl an leckeren Fischrezepten, lassen sich wunderbar mittels eines Fleischwolfs zubereiten. Dabei handelt es sich aber weniger um die traditionelle deutsche Küche, sondern vielmehr um Gerichte der östlichen Kulturkreise. Besonders in Russland werden Sie auf einige Karpfenrezepte treffen, wo mitunter auch der Fleischwolf zum Einsatz kommt. Allerdings sollte man dabei keineswegs auf irgendeinen Fleischwolf zurückgreifen, sondern ein möglichst gutes Modell auswählen. Wenn Sie mehr über Karpfen und deren Beziehung zu Fleischwölfen erfahren möchten, sollten Sie sich unbedingt unseren Artikel ansehen.

 

Karpfenrezepte in Russland

Russland ist ein schönes Land. Neben toller Natur und freundlichen Menschen, gibt es hier natürlich auch eine sehr schmackhafte Küche. Viele Gerichte werden dabei mit Fisch zubereitet. Ein beliebter Speisefisch ist dabei der Karpfen, wie es auch in unseren Regionen der Fall ist. Allerdings haben die Russen einige kreative Zubereitungsmöglichkeiten, welche bei uns kaum oder gar nicht Verwendung finden. Dazu gehört auch das Präparieren des Fisches mittels eines Fleischwolfs. Einige Rezepte sind nur auf diese Weise durchführbar, was für einen Unwissenden durchaus kurios klingen mag. Hier kann man durchaus vom Fischwolf sprechen, wenngleich dieser Begriff natürlich nicht genutzt wird. Wenn Sie mehr über ein leckeres russisches Fischrezept erfahren möchten, in welchem der Fleischwolf zum Einsatz kommt, sollten Sie möglicherweise auf diese russische Kochseite gehen: http://www.good-cook.ru/salat/salat_060.shtml. Das ist womöglich einer der besten Beweise, wie appetitlich Fischgerichte mit dem Fleischwolf sein können. Da das Gericht nicht nur lecker aussieht, sondern auch ausgesprochen schmackhaft ist, sollten Sie es auf jeden Fall ausprobieren.

 

Einen guten Fleischwolf finden

Wenn man einen Fleischwolf kaufen möchte, sollte man sich nicht irgendein Produkt anschaffen. Es ist also durchaus ratsam, eine gewisse Recherche zu betreiben und nach dem bestmöglichen Produkt Ausschau zu halten. Gegebenenfalls kann hier ein Test oder Vergleich ratsam sein. Allerdings sollte man möglichst versuchen, ausschließlich auf seriöse Anbieter zurückzugreifen. Prinzipiell gibt es einige grundlegende Dinge, auf welche man beim Fleischwolfkauf achten sollte. Besonders wichtig dabei ist natürlich die Qualität. Der Fleischwolf sollte möglichst stabil sein, aus einem hochwertigen Material bestehen und einwandfrei verarbeitet sein. Schließlich möchte man möglichst gute Ergebnisse erzielen und nicht direkt ein neues Produkt kaufen müssen. Doch nicht nur die Qualität an sich ist wichtig, wenn man nach einem Fleischwolf Ausschau hält. Man sollte auch auf die Art der Zerkleinerung achten. Gerade diese, ist von Modell zu Modell unterschiedlich. Verwunderlich ist das allerdings kaum, schließlich gibt es zwei grundlegende Fleischwolftypen. Hierzu zählen der manuelle und der elektrische Fleischwolf. Beide haben ihre individuellen Vor- und Nachteile, sodass man keine Pauschalaussage treffen kann, welcher von beiden jetzt besser wäre. Neben den eben genannten Aspekten, ist natürlich auch ein gutes Zubehör nicht zu vernachlässigen. Dieses ist insofern wichtig, da es mitunter neue Einsatzgebete ermöglicht. So können Sie den Fleischwolf beispielsweise nicht nur für Fleisch und Fisch nutzen, sondern auch zum Bearbeiten von Gemüse, Obst oder gar Käse.

 

Was ein ordentlicher Fleischwolf kostet

Tatsächlich ist ein Fleischwolf nicht so günstig, wie man es anfänglich vermuten mag. Ein gewisses Budget wird man durchaus aufweisen müssen, wenn man einen qualitativ hochwertigen Fleischwolf sein eigen nennen will. Für ein wirklich gutes Gerät, zahlen Sie nämlich mindestens 100€. Viele ordentliche Maschinen befinden sich im Preissegment von 100-200€. Wenn Sie allerdings ein wirklich besonders Gerät haben möchten, so zahlen Sie auch schnell mal um die 500€. Das mag zwar nach sehr viel klingen, kann sich aber mitunter durchaus lohnen. Bei entsprechenden Geräten sind Volumen und Leistung nämlich meist sehr hoch. Selbiges gilt für die Qualität und Verarbeitung. Wenn man allerdings unbedingt etwas ausgesprochen Preiswertes haben möchte, wird man auch den ein oder anderen sehr günstigen Fleischwolf finden. Hierbei handelt es sich meist um manuelle Modelle, welche bereits für 20-30€ zu haben sind. In der Regel werden diese aber nicht mit den Produkten mithalten können, welche sich im höheren Preissegment bewegen. Wenn Sie also eine langfristige Anschaffung tätigen möchten und große Freude am Kochen haben, sollten Sie eher auf ein etwas teureres Produkt zurückgreifen.

Das war es leider auch schon mit unserem kleinen Infoartikel. Wir hoffen, dass Sie einen kleinen Einblick über die Welt der Fleischwölfe bekommen haben. Diese eignen sich nämlich nicht nur zur Zubereitung von Fleisch, sondern können teils sehr vielseitig eingesetzt werden. Besonders dann, wenn man auf ein qualitativ hochwertiges Modell zurückgreift. An dieser Stelle möchten wir uns für Ihr Interesse an unserem Beitrag bedanken und hoffen, dass dieser Ihnen gefallen hat. Vielen Dank!

Bildnachweis: © contrastwerkstatt – fotolia.com


Kommentar schreiben

*


Noch keine Kommentare